Thea­ter­en­sem­ble

Bild-Reporter klein

Das Thea­ter­en­sem­ble des Gym­na­si­ums Neu­stadt wurde im Novem­ber 2011 von den Ober­stu­fen­schü­lern Nils Erich, Kai König und Phil­ipp Mari­en­ha­gen gegrün­det und wird seit­dem aus­schließ­lich von Schü­lern geleitet.

Nach­dem die drei gemein­sam zwei Stü­cke insze­niert hat­ten, ver­lie­ßen sie mit dem Abitur die Schule. Daher über­nah­men im Februar 2014 die bis­he­ri­gen Schau­spie­ler Katja König, Mona-Sharon Blaschke und Timon Stein­metz die Regie, denn das Ensem­ble mochte nicht auf die gemein­same Arbeit verzichten.

Durch die unmit­tel­bar bevor­ste­hende Abitur­prü­fung über­ga­ben Katja König und Mona-Sharon Blaschke ihren Platz im Team der Regis­seure im Februar 2015 an Domi­nik Hartz und Made­line Wiedemann.

Sie arbei­ten zusam­men mit Timon Stein­metz, der wei­ter­hin dabei ist, mit einem zum Teil erneu­er­ten Ensem­ble an dem vier­ten Stück des Thea­ter­en­sem­bles: Er hatte zwei Pis­to­len und seine Augen waren schwarz und weiß von Dario Fo.

Bild1Bild2

Bisher inszeniert

  1. Diet­rich Grabbe: Scherz, Satire, Iro­nie und tie­fere Bedeu­tung (Mai 2012)
  2. Ödön von Hor­váth: Die Unbe­kannte aus der Seine (Jan. 2013)
  3. Ödön von Hor­váth: Der jüngste Tag (Nov. 2014)
  4. Dario Fo: Er hatte zwei Pis­to­len und seine Augen waren schwarz und weiß (Nov. 2015)