Das Thea­ter­en­sem­ble prä­sen­tiert: “Hal­tet den Hasen”

Hase oder Kanin­chen? Kätz­chen oder Ted­dy­bär? Oder viel­leicht doch ein Frett­chen? Zum fünf­ten Mal steht das Thea­ter­en­sem­ble auf der Bühne. Dies­mal mit der Farce „Hal­tet den Hasen“ von Daniel Sten­mans, in der in einem Hotel die ver­schie­dens­ten Figu­ren auf­ein­an­der­tref­fen: Eine Über­for­derte Hotel­che­fin, die einen Rei­se­ma­ga­zin­re­po­ter erwar­tet und ver­sucht, ihre Ange­stell­ten unter Kon­trolle zu bekom­men, Gangs­ter, die ihren Erfolgs­coup star­ten wol­len, dabei aller­dings Schwie­rig­kei­ten bekom­men, und Abitu­ri­en­ten, die sich unei­nig über die Män­ner­welt sind.

Alle, die zudem wis­sen wol­len, wie ein von sei­ner Frau Ver­las­se­ner Selbst­mord­fehl­schläge ver­ar­bei­tet und ob ein frisch ver­hei­ra­te­tes Paar ihre erste Ehe­krise über­steht, kom­men ein­fach zur Pre­miere am Mitt­woch, dem 05. Okto­ber, um 19:30 Uhr in die Aula der Jakob-Lienau-Schule. Wei­tere Auf­füh­run­gen fin­den in den bei­den dar­auf­fol­gen­den Tagen – zur sel­ben Zeit am sel­ben Ort – statt. Ein­lass ist jeweils ab 19:00 Uhr; Kar­ten gibt Sie bei BUCHSTABE oder an der Abendkasse.

dsc_0296Bis dahin: Ver­lie­ren Sie nicht ihre Stofftiere!