Heiße Ecke auf St. Pauli

Wer unter­nimmt frei­wil­lig am Sonn­tag einen Wan­der­tag? 18 Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Klasse 9c und ihre fünf fran­zö­si­schen Aus­tausch­part­ne­rin­nen und –part­ner mach­ten sich am ver­gan­ge­nen Wochen­ende früh mor­gens auf den Weg nach Ham­burg. Bei som­mer­li­chen 30 Grad und herr­li­chem Son­nen­schein bum­mel­ten sie zunächst in der City, ent­spann­ten an der Als­ter und stärk­ten sich für das Haupt­pro­gramm des Tages: das Kult­mu­si­cal „Heiße Ecke“ in Schmidts Tivoli. Vor Beginn der Nach­mit­tags­vor­stel­lung blieb genü­gend Zeit, um sich auf der Ree­per­bahn und in den umlie­gen­den Gas­sen etwas umzu­se­hen. Das ist doch eine ganz andere Welt als unsere beschau­li­che Klein­stadt. In diese andere Welt ent­führ­ten sie dann auch die Dar­stel­ler des Musi­cals: Junge Män­ner oder Frauen beim Jung­ge­sel­len­ab­schied, ein Spie­ler, ein Zuhäl­ter, Pro­sti­tu­ierte, chic geklei­dete Thea­ter­be­su­cher oder ein altes Ehe­paar, das zurück an den Ort sei­ner ers­ten Begeg­nung kommt – von ihrer Geschichte erfährt man am Cur­ry­wurst­stand an der „Hei­ßen Ecke“. Es gab viel zu lachen! Beschwingt und zufrie­den ging es danach zurück nach Hause. Die „Heiße Ecke“ ist ein wirk­lich hei­ßer Tipp für alle, die Lust auf einen kurz­wei­li­gen Thea­ter­be­such haben!