Aus­tausch­pro­gramme

Seit dem Elysée-Vertrag von 1963, der die deutsch-französische Freund­schaft insti­tu­tio­na­li­sierte und Regeln für die deutsch-französische Zusam­men­ar­beit auf­stellte, ist Frank­reich heute nach wie vor das Land, mit dem Deutsch­land die meis­ten Aus­tausch­pro­gramme unter­hält. Haupt­mo­tor ist dabei das Deutsch-Französische Jugend­werk (DFJW), das den Jugend­aus­tausch und Jugend­pro­jekte zwi­schen Deutsch­land und Frank­reich fördert. 
 
An unse­rer Schule erfreuen sich vor allem zwei Pro­gramme gro­ßer Beliebt­heit: der ein­mo­na­tige indi­vi­du­elle Aus­tausch mit unse­rer Part­ner­re­gion Pays de la Loire sowie der drei­mo­na­tige Aus­tausch mit dem Brigitte-Sauzay-Programm.
 
 
Ein indi­vi­du­el­ler Schü­ler­aus­tausch erfor­dert trotz aller Unter­stüt­zung durch die Fran­zö­sisch­lehr­kräfte der Schule, durch die deut­schen und fran­zö­si­schen Schul­be­hör­den, durch das Deutsch-Französische Jugend­werk (DFJW) und die gast­ge­ben­den Eltern und Schu­len einen gro­ßen Anteil indi­vi­du­el­ler Vor­be­rei­tung. Bevor ihr euch, liebe Schü­ler, für die Teil­nahme an einem indi­vi­du­el­len Schü­ler­aus­tausch ent­schei­den, soll­tet ihr euch gründ­lich über das ent­spre­chende Aus­tausch­pro­gramm informieren!
 
 
Auf den Inter­net­sei­ten des Bil­dungs­mi­nis­te­ri­ums und des Deutsch-Französischen Jugend­werks (siehe nach­fol­gende Links) erhal­tet ihr eine Viel­zahl an Infor­ma­tio­nen, wie z.B. zum zeit­li­chen Ablauf, zur Finan­zie­rung oder zur Antrag­stel­lung. Ihr bekommt außer­dem Ant­wor­ten auf Fra­gen, wie man z.B. sei­nen Aus­tausch­part­ner fin­det oder was man vor Ort beach­ten muss. Soll­ten nach die­ser gründ­li­chen Inter­net­re­cher­che noch Fra­gen offen geblie­ben sein, besucht den jähr­lich statt­fin­den­den Infor­ma­ti­ons­abend zum Schü­ler­aus­tausch nach den Herbst­fe­rien oder fragt indi­vi­du­ell bei Frau Pries nach, die die Aus­tausch­pro­gramme an unse­rer Schule betreut.
 
Wei­tere Informationen
 
  • All­ge­meine Infor­ma­tio­nen und For­mu­lare zu den Schü­ler­aus­tausch­pro­gram­men in Schleswig-Holstein
  • All­ge­meine Infor­ma­tio­nen des Minis­te­ri­ums zum deutsch-französischen Schü­ler­aus­tausch 
  • Infor­ma­tio­nen des DFJW zu den indi­vi­du­el­len Aus­tausch­pro­gram­men 
  • Finan­zie­rung: Das Deutsch-Französische Jugend­werk (DFJW) kann den Teil­neh­mern einen pau­scha­len Zuschuss zu den Fahrt­kos­ten im Rah­men der zur Ver­fü­gung ste­hen­den Mit­tel gewäh­ren, sofern min­des­tens einen Monat (es zählt der Post­ein­gang beim DFJW) vor Beginn des Aus­tau­sches über die zustän­dige Schul­be­hörde ein ent­spre­chen­der Zuschuss­an­trag ein­ge­reicht wird. Das Antrags­for­mu­lar fin­det Ihr hier.
  • Drei­mo­na­ti­ger Schü­ler­aus­tausch: Infor­ma­tio­nen des DFJW zum Brigitte-Sauzay-Programm