Schul­ge­schichte

Chronik des Städtischen Gymnasiums Neustadt in Holstein

  • 08.04.1959: ers­ter Unter­richts­tag in einem ehe­ma­li­gen Kaser­nen­ge­bäude in der U-Bootsschule auf dem Wieks­berg (35 Schü­ler = erste Sexta)
  • 05.11.1959: Grund­stein­le­gung
  • 22.04.1960: Zuzug der Außen­stelle Cismar
  • 25.11.1960: Richt­fest
  • 22.02.1960: Umzug in das neue Gebäude
  • 06.04.1961: Ver­wal­tungs­trakt (Been­dung der Rest­ar­bei­ten nach den Sommerferien)
  • 30.11.1961: Ein­wei­hung des neuen Gebäu­des durch den Kultusminister
  • Ostern 1963: Fer­tig­stel­lung des drit­ten Stamm­klas­sen­trak­tes (ins­ge­samt 18 Klassenräume)
  • Herbst 1963: Ein­wei­hung der schul­ei­ge­nen Turn­halle mit zuge­hö­ri­gem Gymnastiksaal
  • 25./26.02.1964: ers­tes Abitur (37 Abiturienten)
  • Ostern 1964: Aus­bau des Sportplatzes
  • 04.11.1967: Ein­wei­hung einer selbst­ge­bau­ten funk­ti­ons­tüch­ti­gen Stern­warte (sie wurde auf­grund der Bebau­ung der Lin­den­straße unbrauch­bar und daher abgerissen)
  • April 1969: Fer­tig­stel­lung wich­ti­ger neuer Son­der­räume: Musik­saal (Aula), Nadelarbeitsraum
  • 15.12.1969: Ein­rich­tung einer Rau­cher­ecke auf dem Schul­hof, die nur mit schrift­li­cher Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung der Eltern benutzt wer­den darf
  • 14.12.1971: ers­ter Weih­nachts­ba­sar zuguns­ten von Kin­dern im Landeskrankenhaus
  • 08.08.1975: Fer­tig­stel­lung des Anbaus (Fer­tig­bau­weise), Schaf­fung von zehn Unterrichts-, vier Fach– und meh­re­ren Neben­räu­men und Ein­rich­tung eines eige­nen Schul­hofs für die Ober­stufe („Raucherhof“)
  • 19.10.1983: Ein­wei­hung der zwei­ten Turnhalle
  • 03.07.2008: Ein­wei­hung der Mensa und des neu­ge­stal­te­ten Innenhofs
  • 03./04.07.2009: Feier zum 50. Jubiläum
  • 01.08.2009: Über­gang in die Trä­ger­schaft der Stadt