Prä­ven­ti­ons­kon­zept

Präventionsarbeit am Gymnasium Neustadt

Schule steht heute mehr denn je in der Ver­ant­wor­tung, ein Raum auch für sozial-emotionales Ler­nen zu sein. Das Küs­ten­gym­na­sium Neu­stadt nimmt diese Her­aus­for­de­rung an und hat begon­nen, ein fes­tes Prä­ven­ti­ons­pro­gramm zu implementieren.

Ziel der Prä­ven­ti­ons­ar­beit am Gym­na­sium Neu­stadt ist es, mög­lichst in jedem Schul­jahr einen inhalt­li­chen Schwer­punkt zu set­zen und die­sen im Rah­men von Vor­trä­gen, Fach­ta­gen, Thea­ter­be­su­chen oder län­ge­ren Pro­gram­men zu gestal­ten. Dazu ste­hen uns mit zwei Bera­tungs­leh­rern und dem Schul­so­zi­al­ar­bei­ter drei interne Fach­leute zur Ver­fü­gung, die je nach Bedarf von exter­nen Kräf­ten (Poli­zei, Sucht­be­ra­tung, Anti-Gewalt-Trainer etc.) unter­stützt werden. 

Präventionskonzept

  • Anlage fehlt