Inter­na­tio­nal Fri­endship Week

KGN2020004In alter Tra­di­ti­on wur­de das Küs­ten­gym­na­si­um in die­sem Schul­jahr zu zwei IWFs ein­ge­la­den. Im Sep­tem­ber reis­ten Schüler*innen nach Tri­est, im Dezem­ber nach Saler­no (Fotos). Es ist ein Fami­li­en­tref­fen der etwas ande­ren Art, bei dem Schu­len aus aller Welt, mit denen oft­mals bereits Part­ner­schaf­ten bestehen, zusam­men­kom­men. Gegen­sei­ti­ger Aus­tausch von Kul­tur, Arbeits­wei­sen und neu­en Ide­en sind die haupt­säch­li­chen Zie­le. Durch die fort­schrei­ten­de Glo­ba­li­sie­rung ist die Welt ein klei­ner Ort gewor­den. Das Küs­ten­gym­na­si­um arbei­tet des­halb genau­so eng­ma­schig mit Schu­len im euro­päi­schen und außer­eu­ro­päi­schen Aus­land zusam­men. Zukunfts­wei­send gilt es, eine von Tole­ranz für Diver­si­tät gepräg­te Gemein­schaft zu wer­den und die­se Wer­te offen zu leben.

Im Mai 2020 lädt das Küs­ten­gym­na­si­um zur Inter­na­tio­nal Fri­endship Week ein. Ein­ge­la­den sind 13 Schu­len aus Euro­pa und Asi­en. Frau Duda-Mer­le, die für die Orga­ni­sa­ti­on zustän­dig ist, hat bereits Zusa­gen aus Sin­ga­pur, Malay­sia, Indi­en und Ita­li­en erhal­ten.